Suche
Close this search box.

Hochhausscheiben in Halle

Modernisierung Voßstraße Halle/Saale

Wohnen

Modernisierung von drei Hochhäusern und Anbau von Balkonen in Halle/ Saale

Auf dem Gebiet der ehemaligen Maulbeerplantage unweit der Franckesche Stiftungen befindet sich das Wohngebiet der Voßstraße 2- 14 mit insgesamt zwölf 11 geschossigen Plattenbauten vom Typ P2.

Eine der ersten Sanierungsmaßnahmen am Standort war die energetische Qualifizierung und Balkonergänzung der Voßstrasse 5, 7 und 9 durch die WG Freiheit eG.

In enger Zusammenarbeit mit der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle wurde für den erdgeschossigen Zugangsbereich ein interdisziplinäres Innenraumkonzept entwickelt, in dem die Mieter selbst bei der Ideenfindung mitwirken konnten. Dieser Austausch steigerte die ohnehin schon große Identifikation der Bewohner mit dem Standort und führe zu einer nahezu reibungslosen Umsetzung der Strangsanierungen unter bewohnten Bedingungen.

Bauort

Projekt Details

Planung

Projektierung

Projekt Teilen

Werkstattgebäude in Gera

Neubau eines Labor und Werkstattgebäudes für die Staatliche Berufsbildenden Schule Technik

SBSS Technik Gera

Bildung | Sport

Neubau eines Labor und Werkstattgebäudes für die Staatliche Berufsbildenden Schule Technik in Gera / Thüringen

Errichtung eines neuen Zweckbaus, welcher sich in Farbigkeit und Material in das Gesamtkonzept des Berufsschulstandortes Gera einfügt.

Das neue Werkstattgebäude besteht aus zwei Baukörpern: Ein zweigeschossiges Schul/ Labor- und Werkstattgebäude sowie eine dazugehörige Lehrhalle. 

Im EG sind die Werkstätten mit den lärm- und lastintensiven Maschinen konzentriert. Hier befinden sich auch die nötigen Technikräume. 

Im OG sind die Laborbereiche, der Sanitärtrakt und die Schulungsräume untergebracht. Das Gebäude ist behindertengerecht geplant und bietet u.a. einen Ausbildungsplatz für einen LKW-Arbeitsplatz sowie für zwei PKW-Arbeitsplätze.

Bauort

Projekt Details

Planung

Projektierung

Projekt Teilen

Stadtmuseum in Gera

Rekonstruktion des Stadtmuseums in Gera

Stadtmuseum Gera

Kulturbau

Komplexe Rekonstruktion des Stadtmuseums in Gera / Thüringen

umfassende Sanierung und Rekonstruktion des Stadtmuseums im Zentrum von Gera

 

Das ehemalige Zucht- und Waisenhaus im Zentrum von Gera wird als Museum der Stadt genutzt.

Im Rahmen der komplexen Sanierung wurde die innere Gebäudestruktur komplett umgebaut, um die Ausstellungsfläche um ca. 23% auf 1000m² zu vergrößern und das Magazin effizient zu nutzen. Der Eingangsbereich wurde an die ursprüngliche Lage am Westgiebel zurückverlegt.

Alle Etagen wurden behindertengerecht erschlossen. Neben Räumen für Dauer- und Sonderausstellungen sind im Gebäude ein Museumscafé, Mitarbeiterbüros und eine Werkstatt untergebracht.

Bauort

Projekt Details

Planung

Projektierung

Projekt Teilen

Schloss in Heuckewalde

Schloss Heuckewalde

Kulturbau

Sanierung und Umbau eines Schlosses in Heuckewalde im südlichen Sachsen-Anhalt

Umbau / Sanierung und Rekonstruktion einer Schlossanlage zu einem Privatwohnsitz

Bei dem Kulturdenkmal „Schloss Heuckewalde“ im südlichen Sachsen-Anhalt handelt es sich um eine denkmalgeschützte Vierflügelanlage. Bei dem Schloss handelt es sich um eine Vier-Flügelanlage. Die 2-geschossigen und voll unterkellerten Gebäude mit Satteldächern umschließen einen privaten Innenhof.

Das leer stehende denkmalgeschützte Gebäude hat in der Vergangenheit mehrere Nutzungen erfahren. Das Schloss wurde im Jahr 2010 durch die Bauherrschaft
käuflich erworben und wird in Etappen saniert. Im Jahr 2015 wurde der erste Bauabschnitt, die Sanierung des Daches, abgeschlossen.

In privater Nutzung soll das Schloss zukünftig ausschließlich als Wohn- und Arbeitsort genutzt werden.

Bauort

Projekt Details

Planung

Projektierung

Projekt Teilen

Neubau Demenzwohnanlage Halle

Demenzwohn­anlage Halle

Sozialbau

Realisierungsstudie für den Neubau einer Demenz-Wohnanlage in Halle/Saale

Neubau einer Wohnanlage für demenziell erkrankte Menschen und betreutes Wohnen

Auf Grundlage der erhöhten Nachfrage wurde der Neubau einer Wohnanlage für demenzerkrankte Menschen, kombiniert mit betreutem Wohnen im Rahmen der Studie unter Betrachtung der rechtlichen, fInanziellen und wirtschaftlichen Gesichtspunkte untersucht.

Bei dem  2- geschossigen Gebäude handelt es sich um einen geschwungenen Baukörper mit großzügigem Innenhof. Im Erdgeschoss sind neben 24 Zimmern für Demenzerkrankte zwei großzügige Wohnbereiche mit abtrennbarer Küche sowie Lagermöglichkeiten angegliedert. Alle Zimmer gewährleisten den direkten Zugang zum privaten Wohnbereich bzw. zum Innenhof.

Im Obergeschoss sind 15 Zwei-Raum Wohnungen als  „betreutes Wohnen“ konzipiert. Die Zugänglichkeit erfolgt über eines der beiden, mittig im Gebäude angeordneten,
Treppenhäuser. Jede Wohnung verfügt ein eigenes Bad, Küche, Abstellraum, Wohn- und Schlafzimmer und Balkon. 

Bauort

Projekt Details

Planung

Projektierung

Projekt Teilen

Neubau Behindertenwohnen Altenburg

Lebenshilfe Altenburg

Sozialbau

Neubau und Sanierung für die Lebenshilfe in Altenburg/Thüringen

Umnutzung eines bestehenden Gebäudes zum Betreuten Wohnen für ältere, geistig schwerst-/ mehrfachbehinderte Menschen

Für die AWG Altenburg und die Lebenshilfe Altenburg e.V. soll die Umnutzung des ehemaligen Landschulheimes zu einem Betreuten Wohnen mit Tagespflegeeinrichtung für ältere, geistig schwerst-/ mehrfachbehinderte Menschen  im westlichen Teil der thüringischen Stadt Altenburg geplant und realisiert werden. Die Lebenshilfe Altenburg e.V. besitzt bereits fünf Wohnstätten mit 78 pflegebedürftigen Personen.

In Zukunft soll auf dem ca. 5.000m² großen Grundstück des ehemaligen  Landschulheims eine weitere Betreuungseinrichtung mit Wohnnutzung für bis zu 22 pflegebedürftige Personen entstehen.

Bauort

Projekt Details

Planung

Projektierung

Projekt Teilen

Betreutes Wohnen in Teuchern

Neubau Betreutes Wohnen in Teuchern

Betreutes Wohnen Teuchern

Sozialbau

Neubau und Sanierung Betreutes Wohnen in Teuchern

An der  Platzfront zum Markt wird mit der Realisierung einer  gewerblichen Nutzung im Erdgeschoss das Programm des Marktplatzes um eine weitere Zentrums-Funktion erweitert.

Anschließend an die Brandwand des „Zentral“ – Gebäudes erweitert ein Neubau das Marktplatz-Quartier entlang der Oberstraße und schließt die offene Raumkante mit einer zweigeschossigen Fassade. Ein dem Maßstab der Straße angemessener Zwerchgiebel akzentuiert den Abschluss des Gevierts.

In der Abwicklung der neuen Straßenfront befinden sich der Zugang zum Foyer des Wohn-Ensembles und ein durch großformatige Fenster zur Straße orientierter Gemeinschaftsraum. Im Bestand werden kleinere Wohnungen als Alters-Wohnung realisiert. Im Neubau wird dieses Programm fortgeführt und um größere Wohnungen ergänzt. In den größeren Wohnungen des Neubaus sind Schlaf- und Wohnbereiche durch Vorzonen voneinander differenziert.

Die Erscheinung des Hauses wird bestimmt durch die dominante Dachfigur und murale Wandflächen, die durch Fensterachsen gegliedert sind. Die Zwerchgiebel akzentuieren die Gebäudeseiten und verzahnen Dach- und Hauskörper. Dieses Bildungsprinzip wird im Anbau adaptiert. Die axiale Fassadentextur wird mit großformatigen Fensternischen in ruhiger Reihung fortgesetzt.

Bauort

Projekt Details

Planung

Projektierung

Projekt Teilen

Industriehalle in Gera

Neubau Bikar Aluminium

Industrie | Gewerbe

Neubau der Fertigungshalle der BIKAR-Aluminium GmbH im Gewerbegebiet Korbußen an der A4 bei Gera / Thüringen

Hallenerweiterung aus Stahlrahmen mit einer Spannweite von 33 m

Durch die stetige Weiterentwicklung des Produktionsstandortes BIKAR Aluminium war ein Umbau der vorhandenen Lagerhalle 1 mit einer Fläche von 1.600 m² sowie deren Erweiterung um ca. 900 m² erforderlich. Die Hallenerweiterung wurde aus Stahlrahmen mit einer Spannweite von 33 m und einer Verkleidung aus Sandwichelementen in den Firmenfarben des Auftraggebers realisiert. Die Baumaßnahme wurde im laufenden Betrieb ausgeführt.

Bauort

Projekt Details

Planung

Projektierung

Projekt Teilen

„Sonnenhof“ in Gera

Sanierung und Rückbau Sonnenhof Gera

"Sonnenhof"- Wohnungsbau in Gera

Wohnen

Reduzierung der Baumasse des Wohnquartiers im Zentrum von Gera für die "Elstertal"-Infraprojekt GmbH

Sanierung und Rückbau des nördöstlichen Flügels des Quartiers, der als letzter Teilabschnitt die Gesamtmaßnahme abschließen soll.

Bei dem Gebäude handelt es sich um den letzten Teilabschnitt des innerstädtischen Quartiers „Sonnenhof“ in Gera.

Der städtebaulichen Vorgabe folgend wurde der Baukörper um drei Etagen reduziert und durch vertikale Fassadentekturen und Terrassenwohnungen in der obersten Etage neu geformt. 

Die Eingangsseite erhielt eine neue Vorzone mit Rampenanlage, um eine barrierefreie Erschließung zu ermöglichen. Die im P2 typischen Gemeinschaftsaufzüge in den Zwischensegmenten wurden rückgebaut und der Wohnfläche zugeschlagen. 

Über neue, den Treppenhäusern zugeordnete Aufzüge, können alle Wohneinheiten barrierefrei erreicht werden.

Bauort

Projekt Details

Planung

Projektierung

Projekt Teilen

Wohnquartier in Halle

"Grüne Mitte"- Wohnungsbau mit Tiefgarage

Wohnen

Neubau mit 18 Wohnungen in Halle/Saale für die „Frohe Zukunft" Wohnungsgenossenschaft eG

In Anlehnung an die umgebende Bebauung reagiert der Neubau mit seinem kompakten Baukörper auf die vorhandene städtebauliche Situation.

Im Kontrast zur umgebenden Quartiersrandbebauung wird durch den Solitär im Inneren des Quartiers ein wichtiger Beitrag zur qualitätvollen Nachverdichtung und Weiterentwicklung des „Paulusviertel“ in Halle (Saale) geschaffen. 

Durch die Einordnung einer Tiefgarage kann der vorhandene Garagenkomplex vollständig rückgebaut und die Freiflächen neu geordnet werden. 

Im Wohngebäude sind 18 Wohneinheiten mit unterschiedlichen Grundrissvarianten eingeordnet. Alle Wohneinheiten sind barrierefrei erreichbar und mit Balkonen ausgestattet.

Bauort

Projekt Details

Planung

Projektierung

Projekt Teilen