Neubau Wohnungsbau in Schönebeck
Realisierungswettbewerb

Ersatzneubau - Wohnungsbau mit 21 Wohneinheiten

Das innerstädtische, an exponierter Lage liegende  Grundstück am Markt und Nikolaistraße als zu ergänzender und gestaltender Bestandteil des Denkmalschutzgebietes „Altstadt“ erfährt mit der vorge-schlagenen Bebauung von 21 Wohneinheiten, einem gewerblich genutztem Erdgeschoss und der Tiefgarage mit 30 Stellplätzen eine erhebliche Aufwertung. Der  zeitgemäße 4-geschossige Ersatzneubau  am Marktplatz in Schönebeck/Elbe reagiert mit seiner Baukörperstaffelung auf die umgebende Bebauung und fügt sich in Geschossigkeit und Fassadengliederung in die vorhandene Nachbarschaft ein.

Unter den Prämissen „Belichtung“ und „Wohnqualität“ wird die neue Bebauung im vorliegenden Entwurfskonzept derart auf dem Grundstück angeordnet, dass die Erschließungszone (Laubengang) und die Nebennutzflächen der  21 Wohnungen in Richtung Nord und Ost ausgerichtet sind. Alle Schlaf- und Aufenthaltsräume dagegen richten sich in südliche und westliche Richtung. Die gewerblich genutzten Erdgeschossbereiche werden über den Markt  erschlossen. Im vorliegenden Entwurfskonzept werden zwei Gewerbeeinheiten angeboten : eine Bankfiliale und ein Cafe mit integrierter Begegnungsstätte, wahlweise auch für die Anwohner des Neubaus nutzbar.

Beide Einheiten können zu einer großen Einheit miteinander verbunden werden. Der Baukörper reagiert im Erdgeschoss auf die unterschiedlichen Nutzungen und Ansprüche von Bewohnern und Nutzern. Durch die Ausformulierung einer Innenhofsituation können die Gewerbeeinheiten einerseits optimal belichtet und belüftet werden und erhalten zusätzlich eine optional nutzbare Freifläche. Andererseits wird den Bewohnern des Hauses eine gemeinsam nutzbare Außenfläche angeboten.

Die Erschließung der Tiefgarage erfolgt über die Nikolaistraße. Alle 30 Stellplätze und 21 Mieterkeller sind über zwei Treppenhäuser auf direktem Wege aus den Wohngeschossen zugänglich. Um den unterschiedlichen Anforderungen dieser zentralen Lage Rechung zu tragen, wird der Baukörper in seiner Tektur und baukörperlichen Setzung exakt ausformuliert und dadurch „verortet“.

Bauort

Projekt Details

Planung

Projektierung

Projekt Teilen

IMPRESSUM  |  DATENSCHUTZERKLÄRUNG  | KONTAKT

Copyright 2022 © All rights Reserved. Design by eww ARCHITEKTEN & INGENIEURE